Im Anschluss an unsere Burger Time entführen wir euch in die Welt der feineren Küche. Fein bedeutet für uns wahnsinnig lecker und optisch anspruchsvoll mit einem Hang zum Besonderen.

Kurzgebratenes, feines Rinderfilet ergibt mit gebratenen Pilzen, Polentatalern und unserer Trüffelsabaione eine herrlich ausgewogene Komposition der Geschmäcker.

Probieren lohnt sich!

Zutaten für 3-4 Personen:

300-400 g Rinderfilet in Würfeln á 5×5 cm

Verschiedene frische Pilze, z. B. Champignons, Austernpilze und Kräuterseiblinge

Gemischte Salate, z. B. junger Spinat oder Pflücksalate, aber kein Eisberg!

4-5 Schalotten

1 Schluck Weißwein

 

Zutaten für die Trüffelsabaione:

4 Eigelb

La Tartufata, 1 Glas oder jede andere Art von eingemachtem Trüffel nach Geschmack dosieren

200 ml Sahne

1 Schluck Milch

Trüffelöl, je nach Geschmack ein paar Tropfen

20 g frische Trüffel

 

Zutaten für die Polenta:

150 g Maisgries

500 ml Milch

30 g Butter

1 Prise geriebene Muskatnuss

50 g Parmesan

2 Eigelb

 

IMG_4612

 

Zubereitung:

Das Rinderfilet aus dem Kühlschrank nehmen, sodass es Zimmertemperatur bekommt.

500 ml Milch, 30 g Butter und die Prise Muskatnuss aufkochen. Maisgries einrühren und quellen lassen. Nach etwa 7 Minuten den Parmesan reiben und mit 2 Eigelb verrühren. Die so entstandene Masse auf Backpapier ausstreichen und erkalten lassen. Nun bei Seite stellen.

Jetzt die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

 

IMG_4635 (1)

 

Einer Pfanne starke Hitze geben und inzwischen die Pilze in mundgerechte Stücke schneiden.

 

IMG_4610

 

Die Pilzmischung nach und nach in Olivenöl anbraten.

Achtung: Wenn die Pfanne zu kalt ist, kochen die Pilze statt zu braten!

Mit der letzten Fuhre Pilze die fein gewürfelten Zwiebeln hinzugeben, wenn die Pilze fast fertig sind, und bei mittlerer Hitze anschwitzen. Dann mit einem kräftigen Schluck Weißwein ablöschen, die restlichen, schon gebratenen Pilze hinzugeben und in einem ofentauglichen Gefäß bei 100° C warmhalten.

 

IMG_4632

 

Die Polenta z. B. mit Hilfe einer Flasche ausstechen und portionieren. Anschließend in Olivenöl vorsichtig anbraten.

 

IMG_4667

 

Anschließend zu den Pilzen im Ofen stellen.

 

IMG_4670

 

Das gewürfelte Rinderfilet in Sonnenblumenöl kurz und sehr scharf anbraten, sodass es von außen gebräunt und von innen noch roh ist. Jede Seite ca. 1-2 Minuten! Wir braten unser Filet Rare. Alles Andere wäre in unseren Augen eine Verschwendung.

 

IMG_4669

 

Nachfolgend zum Ruhen das Fleisch zu Polenta und Pilzen in den Ofen stellen. Wichtig: Ofen ausschalten, Klappe öffnen und das Fleisch ruhen lassen.

 

Während die Beilagen im Ofen warten, die restlichen Eigelbe, Sahne, Trüffelpaste und Weißwein vermischen. Dann in einer runden Schüssel, idealerweise aus Metall, über einem heißen Wasserbad zu einer cremigen Masse aufschlagen. Mit etwas Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Nun sind wir bereit zum Anrichten.

Wer Lust und das nötige Kleingeld hat, kann einen frischen Trüffel über den Teller hobeln.

 

IMG_4613

 

Trüffel könnt ihr zum Beispiel hier kaufen.

 

IMG_4697

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Lukas und Lukas